FDP-Oberursel wünscht sich ‚Mehr Markt‘ für die Innenstadt

Feierabendmarkt ergänzt Belebungsansätze

Mehr Markt für Oberursel, ein für die FDP Oberursel wichtiges Thema in Bezug auf die Attraktivität unserer Stadt. Die Liberalen wollen nun mit einem Feierabendmarkt das Märktekonzept ergänzen.

Neben der Prüfung der Machbarkeit einer Markthalle auf dem Epinayplatz möchte die FDP den Magistrat nun beauftragen, die Einrichtung eines Feierabendmarktes auf dem historischen Marktplatz in die Erarbeitung eines Konzeptes im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft Innenstadt“ einzubeziehen. Die Anwohner des Marktplatzes und der Fokus O sollen
hierbei ebenfalls ihre Ideen und Vorschläge einbringen.

„Unser Marktplatz besitzt eine hohe Aufenthaltsqualität im Herzen der Altstadt und bietet viele Möglichkeiten für eine attraktive Nutzung“, so der Vorsitzende der FDP-Fraktion Michael Planer. Das unlängst von der Verwaltung vorgestellte Märktekonzept soll so noch ergänzt werden. Den Liberalen ist es wichtig, dass sowohl der Epinayplatz, als auch der historische Marktplatz eine dauerhafte Belebung erfahren.

Der Feierabendmarkt soll neben einem Angebot an regionalen Produkten, auch ein Speisen- und Getränkeangebote bieten. Zusätzlich sollen Kleinkunst-, und musikalische Darbietungen, Modenschauen sowie eine kleine Auswahl an Kunsthandwerkerständen integrativer Bestandteil des Konzeptes sein.

„Wir möchten mit unserem Antrag, der in der nächsten Sitzung des HFDA am 24. März ab 18:00 Uhr beraten wird, einen Platz der Begegnungen schaffen und damit den Oberurseler Einzelhandel weiter stärken“, so der Bau- und umweltpolitische Sprecher der FDP, Thomas Fiehler.

Die konkreten Veranstaltungstage und die jeweilige Dauer des Marktes sollen im Rahmen der Konzepterstellung besprochen werden.