e-Government in Oberursel

Kluge Stadtentwicklung27. Juli 2020

Oberursel, 26.07.2020: Auch Oberursel bekommt aus dem Programm „Starke Heimat Hessen“ Fördermittel für digitale Projekte. Die Verwendung der Mittel bleibt den Kommunen selbst überlassen. Dies ist für die FDP Anlass, nachzufragen, wie diese Mittel in Oberursel verwendet werden sollen.

Und nicht nur das. „E-Government oder digitale Verwaltung der Zukunft bedeutet Verwaltungsmodernisierung, barrierefreier Zugang zu Services der Verwaltung und die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Verwaltung in Krisenzeiten. Wir brauchen daher die technischen, betrieblichen und sozialen Voraussetzungen für ein digitales Rathaus auch in Oberursel“, so Katja Adler, Fraktionsvorsitzende der Liberalen in Oberursel. Vor dem Hintergrund der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, welches die Umstellung der Bürgerservices auf digitale Varianten bis 2022 fordert, geht die aktuelle Frage der Liberalen über Verwendung dieser aktuellen Fördermittel in Höhe von 73.223 € hinaus.

„Die Corona-Pandemie hat brennglasartig gezeigt, wo die digitalen Defizite liegen. Da braucht es jetzt gezielte Maßnahmen und Schwerpunkte, die zur Chefsache werden müssen, um auch Oberursel im digitalen Zeitalten ankommen zu lassen.“ so Katja Adler abschließend.

 

 

*************************************************************************************************

Kontakt für Rückfragen:

Katja Adler

Tel. 0176 / 840 836 72